• Flughafen Erfurt-Weimar

News-Archiv

Re-Start des Passagierflugverkehrs am Flughafen Erfurt-Weimar

Erfurt, 26.06.21 Nach den pandemiebedingten Einschränkungen der letzten Monate nimmt der Flughafen Erfurt-Weimar heute den regelmäßigen kommerziellen Passagierflugverkehr wieder auf. Die Fluggesellschaft Corendon Airlines, die auch die meisten Flüge im Touristikgeschäft am Flughafen durchführt, fliegt heute von Erfurt nach Rhodos in Griechenland. Das Flugzeug vom Typ Boeing 737-800 hat eine Kapazität von 189 Sitzplätzen und ist mit 189 Passagieren besetzt. Prof. Gerd Stöwer, Geschäftsführer der Flughafen Erfurt GmbH, begrüßte die Crew des Erstfluges.

Bei der Gelegenheit betonte der Geschäftsführer, dass der Flughafen gut durch die Krise gekommen ist. Stöwer sagte dazu: „Mit dem Ersatzgeschäft der Parkierung von zahlreichen Airbus-Flugzeugen und v.a. durch einen massiven Ausbau des Luftfrachtgeschäfts hat der Flughafen Erfurt-Weimar die Krise in der Luftfahrt gut durchstanden und geht daraus gestärkt hervor.“ In den nächsten Wochen werde sich, so Stöwer weiter, der Touristikverkehr sukzessive weiter aufbauen und im Spätsommer eine starke Dynamik erfahren. Dem heutigen Erstflug nach Rhodos werden in den nächsten Tagen Flüge auch anderer Fluggesellschaften nach Mallorca, Kreta, Varna und Antalya folgen. Im Oktober werden Flüge nach Hurghada das Flugprogramm ergänzen. Mit Corendon Airlines, Sundair, Ryanair, Tailwind, Freebird und Voyage Air werden mindestens sechs Fluggesellschaften im Sommerflugplan am Airport vertreten sein.

Wie die Reisebüros und Reiseveranstalter berichten, werden alle Flüge ab Erfurt derzeitig sehr gut gebucht. Erste Airlines und Veranstalter haben auch schon die Flüge für den Winterflugplan freigeschaltet. Im Winter wird es u.a. nach Gran Canaria und Fuerteventura, nach Hurghada und nach Antalya gehen. Darüber hinaus wird der Weimarer Reiseveranstalter Vianova erneut die gut nachgefragten Reisen ins finnische Lappland zu ausgewählten Terminen anbieten.