Information zum Insolvenzantrag von Germania

Foto: Flughafen Erfurt GmbH / Alice Koch

Die Flughafen Erfurt GmbH wurde heute über den von der Germania Fluggesellschaft mbH
gestellten Insolvenzantrag informiert.

„Es ist bedauerlich, dass die Bemühungen der Geschäftsleitung der Germania die Liquiditätslücke zu schließen keinen Erfolg hatten. Die eingeleiteten Maßnahmen und die überdurchschnittlichen Buchungen für die Sommersaison sollten gewährleisten, dass der Flugbetrieb in Erfurt weitergeführt werden kann.“ so Geschäftsführer Uwe Kotzan.

Kurzfristig betrifft das in dieser Woche Reisende die von/nach Erfurt in folgende Zielgebiete
fliegen wollten:
Donnerstag – Hurghada
Freitag – Teneriffa
Samstag – Fuerteventura
Sonntag – Antalya und Gran Canaria

Der größte Teil der Flugbuchungen 2018 mit Germania wurde im Rahmen von Pauschalreisen über die Reiseveranstalter gebucht und abgewickelt. 14% der Reisenden buchten 2018 ihren Flug direkt bei der Germania Fluggesellschaft mbH.
Die von der Insolvenz betroffenen Fluggäste sollten sich an ihr Reisebüro bzw. den Reiseveranstalter wenden, bei denen die Reise gebucht wurde.